Über mich

Suzanne Vogel-Vitzthum

Das Spüren der Schön­heit des Gegen­übers zu entde­cken, ist ein Geschenk der Welt.

- Suzanne Vogel-Vitzthum

Die Schön­heit in einem Menschen zu sehen ist dann am nötigsten, wenn er auf eine Weise kommu­ni­ziert, die es am schwie­rigsten macht, sie zu sehen.

- M.B. Rosenberg

Meine Moti­va­tion

Aufge­wachsen im länd­li­chen Raum nahe der däni­schen Grenze habe ich als erstes Fami­li­en­mit­glied Abitur gemacht und studiert. Das alltäg­liche Pendeln zwischen verschie­denen Welten, Normen und unter­schied­li­chen Sprach­ge­brauch haben mich geprägt. Im Laufe meines Lebens habe ich viel­fäl­tige Perspek­tiven einnehmen können: als Allein­er­zie­hende, Studie­rende, Ange­stellte, in Voll­zeit arbei­tende Familienorganisator*in, Führungs­kraft, Team­mit­glied, Selbst­stän­dige und vieles mehr.

weiter­lesen…

Viel­falt bildet die Grund­lage meiner Lebens­er­fah­rung. Ein Anliegen meiner Arbeit ist das Nahe­bringen von Empa­thie und Verständnis für das „Andere“ und die Anre­gung, (unbe­wusste) Vorur­teile zu hinter­fragen und umzu­wan­deln. Mich begeis­tert die Kommu­ni­ka­tion mit den unter­schied­lichsten Menschen. In der gewalt­freien Kommu­ni­ka­tion habe ich einen Schlüssel zu einem respekt­vollen und fairen Umgang mitein­ander entdeckt.

Kurzum, mit meiner Arbeit möchte ich zu einem respekt­vollen und aufrich­tigen Mitein­ander und zu mehr Chan­cen­gleich­heit beitragen — in unserem persön­li­chen Leben, in den Arbeits­kon­texten und in dieser Gesellschaft.

Mit meinen viel­fäl­tigen beruf­li­chen Praxis­er­fah­rungen verfüge ich über ein solides fach­li­ches Funda­ment. Mein Lebensweg ist geprägt von Verän­de­rungen und einer Viel­zahl von Lern­er­fah­rungen, die mir Mut abver­langt haben und mich auf meinem Weg offen zu sein für Neues, bestärkt haben. Profes­sio­nelle Grund­lage meines Handelns ist die Ausein­an­der­set­zung mit eigenen Privi­le­gien und meinem bewussten Umgang mit diesen. Struk­tu­riertes und ziel­ori­en­tiertes Arbeiten ist eine Stärke von mir. Meine Auftraggeber*innen und Teil­neh­menden profi­tieren von meinem breiten Metho­den­re­per­toire aus unter­schied­li­chen Fach­rich­tungen: Gestalt­ar­beit, Syste­mi­sche Bera­tung, Gewalt­freie Kommu­ni­ka­tion und Methoden aus der poli­ti­schen Bildungsarbeit.

Ich arbeite ressour­cen­ori­en­tiert mit einer wert­schät­zenden inter­sek­tio­nalen Perspek­tive. Offen­heit, Empa­thie, Ehrlich­keit, Begeis­te­rungs­fä­hig­keit, Mut und kommu­ni­ka­tives Talent bringe ich in meiner Arbeit ein.

  • Sie haben Freude an einem offenen und wert­schät­zenden Gedankenaustausch. 
  • Sie haben die Bereit­schaft, bekannte und vertraute Denk- und Verhal­tens­muster zu hinterfragen.
  • Sie sind bereit, die Voraus­set­zungen für Verän­de­rungen zu schaffen.
  • Sie bringen Aufrich­tig­keit, Offen­heit und Konzen­tra­tion zur Umset­zung von Verän­de­rungen und eigene Ziel­set­zungen in den Prozess ein.

Meine Vision ist ein*e Türöffner*in für einen respekt­vollen Umgang mitein­ander zu sein. Eine Beglei­tung für Menschen und Gruppen zu sein, um sich ihrer selbst bewusst zu werden, für einen gewalt­freien Umgang mit sich selbst. Wenn Menschen im Sinne Rosen­bergs nicht länger ihre Gefühle und Bedürf­nisse igno­rieren, können sie sich auch den Gefühlen und Bedürf­nissen ihrer Mitmen­schen zuwenden. Das bereitet den Boden dafür, die Bereit­schaft zu entwi­ckeln, nach Lösungen zu suchen, die den Anliegen aller gerecht werden.

Meine Quali­fi­ka­tionen

Aktuell: MEDIA­TION auf der Grund­lage der Gewalt­freien Kommu­ni­ka­tion, Voll­aus­bil­dung für die Lizen­zie­rung beim Bundes­ver­band Media­tion BM und für die Zerti­fi­zie­rung nach dem Media­ti­ons­ge­setz, Die Schule für Verstän­di­gung und Media­tion Lebens­garten Stey­er­berg e.V.

  • Gewalt­freie Kommu­ni­ka­tion (GFK) nach Marshall Rosen­berg, Zentrum für Gewalt­freie Kommu­ni­ka­tion Stey­er­berg in Koope­ra­tion mit Euro­päi­schen Bildungsund Tagungs­haus Bad Bevensen
  • Webinar Trainer*in, CLC-CORPO­RATE LEAR­NING AND CHANGE GmbH
  • Ausbil­dung zur Diversity-Manager*in, Institut für Diver­sity Management
  • Syste­misch Arbeiten und Beraten, HISW, Hambur­gi­sches Institut für Syste­mi­sche Weiterbildung
  • Inte­gra­tive Gestalt­ar­beit für soziale Berufe nach H. Petzold, VHS Flensburg
  • Zerti­fi­zierte Sucht­be­ra­tung, Prüfungs­zen­trale des Landes­ver­bandes der Volks­hoch­schulen Nieder­sachsen e.V.

Kurz-Vita

Mit dem Schwer­punkt Bildung arbeite ich seit 1991 in den unter­schied­lichsten Bran­chen in verschie­denen Funk­tionen. Lernen und Persön­lich­keits­ent­wick­lung sind eine meiner elemen­taren Antriebsmotoren.

seit 2019
selbst­ständig: sprech­vogel. seminare.workshops.coaching

2010 — 2019
Rosa-Luxem­burg-Stif­tung, Projekt­ko­or­di­na­tion- und Manage­ment, Leitung Regio­nal­büro Kiel: Konzep­tion, Koor­di­nie­rung und Durch­füh­rung von Bildungs­an­ge­boten in der Poli­ti­schen Bildung

2008 — 2010
Ökume­ni­sches Bildungs­zen­trum für Berufe im Gesund­heits­wesen, Flens­burg, Konzep­tion und Leitung ESFPro­jekt „Alltags­be­glei­tung – Schwer­punkt Demenz unter dem Aspekt der inter­kul­tu­rellen Kompetenz“

2004 — 2008
Fach­hoch­schule Flens­burg, Fach­be­reich Kran­ken­haus­ma­nage­ment, u.a. „Orga­ni­sa­tions- und Perso­nal­ent­wick­lung in der statio­nären Alten­hilfe“, Lehr­tä­tig­keiten im Bereich Gesund­heits­wesen: Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, Case-Manage­ment, Felder des Sozialmanagements

2000 — 2004
Eltern­zeit und Familienorganisation

1997 — 1999
Fach­kran­ken­haus Nord­fries­land gGmbH, Breds­tedt, Modell­pro­jekt „Betreuung im Handwerk“ 

1992 — 1997
Verkehrs­fach­schule TÜV Nord GmbH, Harrislee, beruf­liche Quali­fi­zie­rung und Weiter­bil­dung im gewerb­lich- tech­ni­schen Bereich

STUDIUM
Pädago­gi­sche Hoch­schule Flens­burg, heute Europa-Univer­sität, Studium der Erzie­hungs­wis­sen­schaften mit Schwer­punkt Kyber­ne­ti­sche Pädagogik

Kontakt

sprech­vogel 

Suzanne Vogel-Vitzthum

Think outside the box — starten Sie jetzt!

Home­of­fice: Korsörweg 28, 24109 Kiel
Handy: +49 160 4590 571
Telefon: +49 431 72 999 8 27
Email: fugl@​sprechvogel.​de

Think outside the box — starten Sie jetzt!

Home­of­fice:
Korsörweg 28, 24109 Kiel
Handy:
+49 160 4590 571
Telefon:
+49 431 72999827
Email: 
fugl@
sprech​vogel​.de

Schreiben Sie mir gerne auch über das Kontakt-formular!

4 + 4 =

*Pflicht­feld und Hinweis zum Daten­schutz:
Wir benö­tigen Ihre Daten wie Ihren Namen und Ihre E‑Mail-Adresse, um Sie korrekt anspre­chen und Kontakt zu Ihnen aufnehmen zu können. Ihre Daten werden zum Zwecke der Verar­bei­tung gespei­chert und verar­beitet. Selbst­ver­ständ­lich werden diese vertrau­lich behan­delt und nicht an Dritte weiter­geben.
Sie erklären sich damit einver­standen, dass wir die Angaben zur Kontakt­auf­nahme verwenden dürfen. Sie finden weitere Infor­ma­tionen in unserer Daten­schutz­er­klä­rung.

Über die Schreib­weise auf dieser Website

Auf Grund­lage des Allge­meinen Gleichbe­handlungs­gesetzes (AGG) benutze ich das Stern­chen * als Gender-Gap, um alle Geschlechts­identitäten darzu­stellen. 
Zur Verbes­se­rung der Lesbar­keit verwende ich in Abwä­gung gender­neutrale Formu­lie­rungen. Die Pronomen „man“/„frau“ habe ich mit „mensch“ ausgetauscht.